Ich bin ein Deutscher... - Alexander Herzen - Gedicht


Ich bin ein Deutscher...

und steh' nicht drüber, wenn auch stets
verführt,
Weltbürger zu sein, wie es sich gebührt.
Wenn man mich übersetzt, schwindet der
Witz,
wenn ich das leugnen würd', trifft mich der
Blitz.

Auch wenn ich sagen kann, es gäbe Leid
und, dass von diesem wär' ich gern befreit
und, dass es dafür Wege gäbe, ob acht,
ob fünf, so viel du willst, deins ist die Macht.

Auch wenn ich sage, dass nur Einen gäbe
und sein Prophet sich nach Medina begäbe
auch nach "Schma Israel" im Totenbette.
Ich bleibe deutsch, wie oft ich auch bete.

Engländer fragt: "Sein oder nicht?"
Wenn auch Thyssen-Eisen bricht,
die Antwort war und bleibt: "Ich bin!"

Denn, weder werde ich zum Dschinn,
wenn jemand an der Flasche reibt,
noch... wenn man mich nicht grüsst,
Zum Lurch,
noch... wenn man mich zart küsst,
zum Prinz von Küsstland.

Ich bin ein Deutscher,
durch und durch,
wenn auch aus Russland.

© Alexander Herzen, 2008

Zuletzt aktualisiert am Dienstag, 08. September 2009 22:49

Copyright © 2005 - 2017 Kubik-Rubik.de - Viktor Vogel