Gegner RE 4 Gamefaq


Colmillos



Die Ortsansässigen nennen den bösartigen Bergwolf, der von Las Plagas infiziert ist „Colmillos“,  was man mit „Augenzähne“ übersetzen kann. Sie werden oft als Wachhunde gebraucht, um Außenstehende von wichtigen Gebieten fernzuhalten. Colmillos haben eine beschränkte Sichtweise, so dass Leon sie viel früher erblicken kann, bevor sie auf ihn Aufmerksam werden. Wenn ein Colmillo einen Eindringling erfasst, wächst er und rennt direkt auf ihn zu. Sein favorisierter Angriff ist der frontale Angriff, die sein Opfer zu Boden bringt und er anschließend versucht, mit seinen Zähnen die die Kehle durchzutrennen. Diese Attacke kann verkürzt und vermindert werden, wenn man die Handfläche auf den Daumenstick platziert und schnellstmöglich im Kreise rotieren lässt. Colmillos beherrschen ebenfalls eine Nahkampfattacke, eine Art tausend Fühlerpeitsche, mit der er Leon nach hinten peitscht und aus einer offenen Wunde am Rücken des Wolfes eine Unzahl an Fühlerprojektilen auf Leon herabregnen lässt. Obwohl kein Fluchtknopf auf dem Bildschirm angezeigt wird, kann Leon diese Attacke vermindern, indem man den Daumenstick rotieren lässt.



Der beste Weg, Colmillos zu erledigen, ist mit dem Einsatz von Brandgranaten, die sie tendenziell momentan tötet. Einzelne Colmillos kann man gut mit der Schrotflinte beseitigen.

 

Zuletzt aktualisiert am Donnerstag, 16. April 2009 22:16

Copyright © 2005 - 2017 Kubik-Rubik.de - Viktor Vogel