Spielsystem und Strategien RE 4 Gamefaq


Kampfstrategien


Zielen mit der Waffe

Um die  Waffe zu ziehen, muss man den {R-Knopf} drücken und halten. Zielen kann man mithilfe des Control Sticks, bzw. Steuerkreuzes. Während man zielt, kann sich Leon nicht bewegen. Sollte man mit den Gegnern nicht fertig werden, ist es ratsam den {R-Knopf} loszulassen und versuchen zu fliehen.

Die meisten Waffen sind mit einem Laser ausgestattet und erlauben so ein genaues Zielen. Wenn man ein Ziel angepeilt hat, dann erscheint am Ende des Lasers ein kleiner „Ball“, bzw. Punkt. Hat man ein Ziel anvisiert, kann man die Waffe mit dem {A-Knopf} abfeuern. Wegen des Rückstoßes und Leons natürlichem Zittern, wird das Zielen zwischen den Schüssen schwierig. Sollte man anfangen zu verfehlen, dann sollte man es kurz einstellen und den Gegner erneut anvisieren.

Gewehre sind mit einem Fernrohr ausgestattet. Zieht man die Waffe, so guckt Leon automatisch durch das Zielfernrohr. Mit dem {C-Stick} lässt sich zoomen und mit dem {A-Knopf} die Waffe abfeuern.



Das Messer benutzen

Drückt man den {L-Knopf}, zieht Leon das Messer und mit dem {A-Knopf} führt Leon einen horizontalen Schnitt durch. Das Messer muss nicht wie andere Waffen ausgerüstet werden und nimmt auch keinen Platz in dem Aktenkoffer ein. Das Messer ist immer zum Einsatz bereit. Benutzt das Messer, um euch gegen Gegner zu wehren, die zu Nahe gekommen sind und um Kisten und Fässer aufzubrechen, jedoch nur am Anfang des Spiels. Mit der Zeit sollte man die Handwaffe dafür benutzen.



Gliedmassen anvisieren

Indem man Gegner in die Gliedmassen schießt, kann man sie auf verschiedene Weisen behindern. Zum Beispiel lassen sie die Waffe fallen, wenn man ihnen in den Arm schießt. Ins Knie geschossen lässt sie stoppen, schießt man ihnen beim Heranstürmen ins Schienbein, bringt man sie zum Stolpern. Liegen die Gegner am Boden, sollte man sie kontinuierlich beschießen, so dass sie nicht mehr aufstehen. Wenn ein Schuss ins Schienbein sie nur auf die Knie bringt, dann sollt man ihm in den Oberkörper schießen, um ihn umfallen zu lassen.



Gegner treten

Wenn man Gegnern ins Gesicht schießt oder sie sich auf den Knien befinden, dann kann Leon einen Tritt ausführen. In diesem Fall sollte man sich schnell dem Feind nähern und den {A-Knopf} drücken, wenn „Treten“ (Kick) eingeblendet wird. Gegner treten verursacht geringen Schaden und lässt sie zu Boden stürzen. So kann man sie einfach beschießen, während sie sich auf dem Boden befinden und Leon nicht verletzen können.

Wenn sich eine Horde Leon nähert, kann man mit einem einzigen Kick alle Gegner zu Boden treten. Schießt dem ersten Gegner ins Gesicht, wenn er sich vor Schmerz windet, rennt zu ihm hin und gebt ihm einen Tritt.

Es ist nicht ganz einfach, deshalb sollte man zuerst an einzelnen Gegnern üben.



Geschosse ablenken

Wenn Gegner Waffen auf Leon werfen oder ihn mit Pfeilen beschießen, kann man sie mit einem geschickten Schuss aus der Luft treffen. Die Chance ein Geschoss zu treffen steigt, je näher es sich befindet. Wenn man versiert im schnellen Zielen ist, dann sollte man bis zur letzten Sekunde, bevor man die Geschosse abschießt.

Manchen Gegner zünden Dynamitstangen an und werfen sie auf Leon. Wenn man sie in der Hand des Gegners trifft, dann explodiert sie sofort und tötet alle Gegner, die sich in der näheren Umgebung aufhalten. Tötet man diesen mit Dynamit um sich schmeißenden Gegner, dann explodiert die Stange, und nimmt einige seiner Freunde im Explosionsradius mit sich.

Projektile wie Raketen oder Patronen können nicht abgelenkt werden, also versucht es gar nicht.



Schwachpunkte

Viele Gegner im Spiel haben einen Schwachpunkt, eine Gliedmasse oder ein Teil ihres Körpers, die man anschießen kann, damit er mehr Schaden davon trägt. Los Ganados sind alle am Kopf stark verletzbar. Jedoch lässt ein Kopfschuss in der Nacht manchmal eine Plaga enthüllen, dann ist die Kreatur noch stärker und Leon benötigt mehr Munition, um sie zu erledigen. Die Giganten sind nur an ihren Parasiten, dir sich in ihrem Rücken befindet, verletzbar. Man muss hinter sie gelangen, um sie schädigen zu können. Colmillos sind stark empfindlich gegen Feuer. Hier sollte man Feuergranaten einsetzen.

Lest den „Gegner“ - Abschnitt, um über die Schwachstellen der Gegner mehr zu erfahren und nutzt diese Schwächen, um die Kampfzeit zu verringern, Schaden zu reduzieren und Munition zu sparen.



Hordenkontrolle

Immer wieder wird Leon von einer großen Anzahl von Monstern angegriffen. Dann sollte man starke Waffen einsetzen, um sie außer Gefecht zu setzen, schwache Waffen um Individuen auszuschalten. Wenn Leon von einer Meute Dorfbewohner angegriffen wird, sollte man eine Granaten werfen, um sie möglichst schwer zu schädigen oder sie zu blenden, um fliehen zu können.

Oder rüstet Leon mit der Schrotflinte aus und wartet bis sie sich in nächster Nähe befinden. Sind einige ausgeschaltet, sollte man zu der Handfeuerwaffe greifen und sie einzeln aufs Korn nehmen. Je mächtiger die Waffe, desto seltener sollte sie gegen schwache Gegner zum Einsatz kommen.



Gegner lenken

Gegner sind darauf programmiert, sich Leon zu nähern, ihn einzukreisen und von allen Seiten zu attackieren. Diese Taktik kann vermieden werden, indem man Gegner in enge Gänge oder in durch eine Tür lenkt, um sie einzeln frontal angreifen zu können. Wenn Feinde durch eine Tür oder Fenster müssen, dann sammeln sie sich vor der Öffnung und werden dadurch zu idealen Zielen mit der Handgranate oder der Schrotflinte.

Diese Taktik lässt sich gut bis zur Inselpassage durchführen, um Munition zu sparen und Begegnungen zu überleben. Jedoch sind die Kreaturen auf der Insel programmiert, Leon nicht durch Türen zu folgen. Ganz im Gegenteil, sie versuchen Leon rauszulocken, um ihn dann zu umzingeln.



Bossgegner

Das sind einzigartige Gegner mit außergewöhnlichen Fähigkeiten und limitierter Schwäche. Diese speziellen Kreaturen kann man nur besiegen, wenn man die richtige Strategie wählt. Die Beschreibung und Erklärung der einzelnen Bossgegner findet ihr in der Komplettlösung, wenn diese auch im Spiel auftreten.

 

Zuletzt aktualisiert am Donnerstag, 27. August 2009 06:55

Copyright © 2005 - 2017 Kubik-Rubik.de - Viktor Vogel