Zitate - Themen H


H...

Halbbildung

"Halbgebildete sind Menschen, die von immer mehr Sachen nichts verstehen." Robert Lembke

Halbwahrheit

"Das Halbwahre ist verderblicher als das Falsche." Ernst von Feuchtersleben

"Das Gefährlichste an den Halbwahrheiten ist, dass fast immer die falsche Hälfte geglaubt wird." Hans Krailsheimer

"Die gefährlichste Unwahrheiten sind die Wahrheiten, mäßig entstellt." Georg Christoph Lichtenberg

"Halb richtig ist meistens falsch." Manfred Rommel

"Eine halbe Wahrheit ist nie die Hälfte einer ganzen." Karl Heinrich Waggerl

Handeln

"Um sich selbst zu erkennen, muss man handeln." Albert Camus

"Für das Können gibt es nur einen Beweis, das Tun." Marie von Ebner-Eschenbach

"Das Handelnde ist immer gewissenlos; es hat niemand Gewissen als der Betrachtende." Goethe

"Nicht was der Mensch ist, nur was er tut, ist sein unverlierbares Eigentum." Friedrich Hebbel

"Handle so, dass die Maxime deines Willens jederzeit zugleich als Prinzip einer allgemeinen Gesetzgebung gelten kann." Immanuel Kant

"Handeln. Dem Schicksal eine Richtung geben." Werner Mitsch

"Sicherlich ist es leichter zu schreien, dass das Feld vom Unkraut bewachsen ist; konsequenter ist es, das Feld umzupflügen und mit nützlichem Korn zu bebauen." Aleksander Swietochowski

"Nichts halb zu tun ist edler als Geister Art." Christoph Martin Wieland

Hass

"Die euch Hass predigen, erlösen euch nicht." Marie von Ebner-Eschenbach

"Wenn man etwas recht gründlich hasst, ohne zu wissen, warum, so kann man überzeugt sein, dass man davon einen Zug in seiner eigenen Natur hat." Friedrich Hebbel

"Der Hass ist die Liebe, die gescheitert ist." Sören Kierkegaard

"Jeden Ort, welchen die Liebe verlässt, den gewinnt der Hass." Gertrud von Le Fort

"Wenn der Hass feige wird, geht er maskiert in Gesellschaft und nennt sich Gerechtigkeit." Arthur Schnitzler

Heimat

"Heimat ist nicht dort, wo man wohnt, sondern wo man liebt und geliebt wird." Karlheinz Deschner

"Der ist in tiefster Seele treu, wer die Heimat liebt wie du." Theodor Fontane

"Man muss viel Ferne getrunken haben, um den Zauber des Nächsten zu fassen." Martin Kessel

"Nicht da ist man daheim, wo man seinen Wohnsitz hat, sondern wo man verstanden wird." Christian Morgenstern

Heirat

"Die Heirat ist die einzige lebenslängliche Verurteilung, bei der man aufgrund schlechter Führung begnadigt werden kann." Alfred Hitchcock

"In unserem monogamischen Weltteile heißt heiraten seine Rechte halbieren und sein Pflichten verdoppeln." Arthur Schopenhauer

"Drum prüfe, wer sich ewig bindet, ob sich das Herz zum Herzen findet." Schiller

Heiterkeit

"Heiterkeit und Lachen sind untrügliche Zeichen, die nur die Menschlichkeit setzt." Hans Kasper

"Die Heiterkeit sollen wir, wann immer sie sich einstellt, Tür und Tor öffnen; denn sie kommt nie zur unrechten Zeit." Arthur Schopenhauer

Held

"Die wahren Helden der Geschichte sind nicht die großen Eroberer gewesen, sondern jene, die im Kampf gegen das Unrecht führten." Martin Andersen-Nexo

"Unglücklich das Land, das Helden nötig hat!" Bertolt Brecht

"Es ist leichter, ein Held zu sein, als ein Ehrenmann. Der Held muss man nur einmal sein, ein Ehrenmann immer." Luigi Pirandello

"Ein Held ist jemand, der tut, was er kann! Die anderen tun dies nicht." Romain Rolland

Heldentum

"Historiker wissen, wie viele Heldentaten auf einen Mangel an Alternativen zurückzuführen sind." Robert Lembke

"Welch ein tragischer Irrtum, für eine Sache zu sterben, statt für sie zu leben!" Karl Heinrich Waggerl

Herausforderung

"Gebeugt erst zeigt der Bogen seine Kraft." Franz Grillparzer

"Es gibt Menschen, die sich immer angegriffen fühlen, wenn jemand eine Meinung ausspricht." Christian Morgenstern

Herrschaft

"Wo Herrschaft ist, da ist auch Unbehagen." Theodor Eschenburg

"Kein Mensch ist gut genug, einen anderen Menschen ohne dessen Zustimmung zu regieren." Abraham Lincoln

Herz

"Der Verstand kann uns sagen, was wir unterlassen sollen. Aber das Herz kann uns sagen, was wir tun müssen." Joseph Joubert

"Das Herz gibt allem, was der Mensch sieht und hört und weiß, die Farbe." Johann Heinrich Pestalozzi

"Man sieht nur mit den Augen des Herzens gut. Das Wesentliche ist für die Augen unsichtbar." Antoine de Saint-Exupéry

Heuchelei

"Die Welt ist voll von Leuten, die Wasser predigen und Wein trinken." Giovanni Guareschi

"Heuchelei ist das schwierigste und anstrengendste aller Laster. Man kann ihr, wie dem Ehebruch oder der Fresssucht, nicht nur gelegentlich frönen, es ist eine Aufgabe rund um die Uhr." William Somerset Maugham

"Gar nicht von sich reden ist eine sehr vornehme Heuchelei." Friedrich Nietzsche

Hierarchie

"Oben wir immer geleitet, aber unten wird meistens gelitten." Martin Kessel

"Der Gegensatz zur Hierarchie ist nicht das Chaos, sondern die Autonomie." Hans A. Pestalozzi

"In hierarchischen Strukturen kommt das Gute nie von oben. Obenauf schwimmt der Abschaum. Das Wertvolle ist der Bodensatz." Hans A. Pestalozzi

Hilfe

"Die großen Flüsse brauchen die kleinen Wässer." Albert Schweitzer

"Gott will nicht, dass du ihn für den Nächsten um Hilfe anflehst, sondern dass du hingehst und hilfst." Karl Heinrich Waggerl

Historiker

"Historiker sind unter den Akademikern die Krebse. Sie schreiten rückwärts vorwärts." Oliver Hassencamp

Hochmut

"Keiner will mehr Pferd sein, jeder Reiter." Bertolt Brecht

"Ein stolzer Mensch verlangt von sich das Außerordentliche, ein hochmütiger schreibt es sich zu." Marie von Ebner-Eschenbach

"Der Hochmut ist ein Ansinnen an andere, sich selbst im Vergleich mit uns gering zu schätzen." Immanuel Kant

"Herrenmenschen sind in der Regel weder Herren noch Menschen." Werner Mitsch

"Manche Menschen machen sich vor anderen so klein wie möglich, um größer als diese zu bleiben." Christian Morgenstern

"Hochmut kommt vor dem Fall." Sprüche Salomos 16, 18

Hoffnung

"Wer heut noch hoffen macht, der lügt! Doch wer die Hoffnung tötet, ist ein Schweinehund." Wolf Biermann

"Es kommt darauf an, das Hoffen zu lernen." Ernst Bloch

"Ohne die Kälte und Trostlosigkeit des Winters gäbe es die Wärme und die Pracht des Frühlings nicht." Ho Chi Minh

"Die größten Menschen sind jene, die anderen Hoffnung geben können." Jean Jaurès

"Der Himmel hat den Menschen als Gegengewicht zu den vielen Mühseligkeiten des Lebens drei Dinge gegeben: die Hoffnung, den Schlaf und das Lachen." Immanuel Kant

"Hoffen heißt: die Möglichkeit des Guten erwarten; die Möglichkeit des Guten ist das Ewige." Sören Kierkegaard

"Die Hoffnung ist der Streit zwischen der Lebenslust und den Erfahrungen." Gabriel Laub

"Die Hoffnung ist ein umgekehrter Don Quichotte, der feindliche Schwerbewaffnete zu Windmühlen erklärt." Gabriel Laub

"Die Hoffnung ist der Regenbogen über den herabstürzenden Bach des Lebens." Friedrich Nietzsche

"Doch der Mensch hofft immer Verbesserung." Schiller

"Wir stärken, solange wir jung sind, unsere Seelen mit Hoffnung; die Stärke, die wir so erwerben, befähigt uns später, Verzweiflung zu ertragen." Thornton Wilder

Zuletzt aktualisiert am Donnerstag, 24. September 2009 18:18

Copyright © 2005 - 2017 Kubik-Rubik.de - Viktor Vogel